Akt/Halbakt im Schloss und Garten

Leitung: Mark Krause

 

*1971 in Wurzen/Sachsen. Studium der Bildenden Kunst an der Louisiana State University in Baton Rouge, USA sowie Allgemeine Rhetorik und Philosophie in Tübingen; Schüler der Professoren Markus Lüpertz und Hermann Nitsch;  Im Jahr 2005 erhielt er das Kunststipendium der Cranach-Stiftung Wittenberg; seit 2001 Zusammenarbeit mit der HWL Galerie & Edition in Düsseldorf und Livemaler zu Konzerten; 2011 entstand sein großformatiges Ölbild „Aufbruch“ während eines Kon-zerts des Leipziger Symphonieorchesters; 2013 Livemalereien für den Deutschen Schmerzkon-gress im Congress Center Hamburg; 2016 Livemalerei-Gemälde „Konstanzer Tagungstradition“ zum Konzert der Südwestdeutschen Philharmonie wird als Kunst am Bau Teil des Bodenseeforums
Konstanz. www.markkrause.de

28.08. - 01.09.2017

Programm

An unterschiedlich langen Posen des jeweiligen Modells lernen die Teilnehmer das intuitive zeichnerische und malerische Erfassen von Körperbewegungen und wie sie diese in wirkungsvollen Farbkontrasten, genauso wie mit verschiedenen Techniken der Pinselführung, lebendig wiedergeben können. Mark Krause legt während des Kurses auch selber Zeichnungen und Malereien an, die Arbeitsschritte sichtbar machen sowie zu Diskussionen und neuen Kompositionen anregen. Er zeigt auch, wie Grundlagen, vom optimal eingerichteten und abgestimmten Malplatz bis zur zeitlichen Einteilung des eigenen Malens, dem Künstler mehr Freude und Freiheit beim kreativen Arbeiten ermöglichen.

Hinweis

Bitte mitbringen:
Malmaterialien nach Wunsch

Besondere Hinweise:
Modellkosten werden auf die Teilnehmer umgelegt.

Kursgebühr: € 350

Übernachtung / Vollverpflegung: € 226

oder wahlweise Mittagsimbiss: € 50