Kunst/Werken – Grundschule, Lernen gestalten und begleiten

Schwerpunkt: Fachfremd unterrichten – „Ich trau es mir zu – fit für Kunst/Werken“

Zielgruppe: Benannte Fortbildner/innen der Staatlichen Schulämter, die regionale Fortbildungen leiten, und die sich an Lehrkräfte richten, die das Fach Kunst/Werken unterrichten, und das Fach nicht studiert haben

Leitung: Anett Böhm, Lehrbeauftragte am Staatl. Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Oststadt Grundschule, Mannheim
Miriam Ill, Grundschule Haigerloch, Lehrbeauftragte am Staatl. Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Albstadt
Hans-Michael Scheurlen, Grundschule Biberach, Heilbronn
Damaris Scholler, Rektorin, Elise von König GMS, Stuttgart

Lehrgang 922075

06.11. - 08.11.2017

Montag - Mittwoch

Ziele

Die Teilnehmer/innen
• tauschen sich über ihre Fortbildungspraxis an den verschiedenen Schulämtern aus
• sammeln künstlerisch-praktische Erfahrungen in ausgewählten Bereichen, reflektieren diese und ihre Bedeutung für das eigene Unterrichten sowie für die eigenen Fortbildungen
• tauschen sich über Lernorte und Vernetzungsmöglichkeiten aus
• entwickeln weitere Bausteine für Fortbildungsmodule zur Qualifizierung von Lehrkräften die Kunst/Werken unterrichten und das Fach nicht studiert haben.

Programm

Ausgehend vom neuen Bildungsplan entwickeln die Teilnehmer/innen gemeinsam Fortbildungsmodule zur Qualifizierung von Lehrkräften, die Kunst/Werken unterrichten und das Fach nicht studiert haben. Im Wechsel von eigenen künstlerisch-praktischen Erfahrungen und dem Austausch über didaktisch-methodische Grundlagen erhalten die Teilnehmer/innen vielfältige praxisnahe Anregungen zur Gestaltung dieser Module. Wichtige Arbeitsweisen eines modernen Kunstunterrichts werden aufgezeigt. Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, ihre eigenen bereits bestehenden Fortbildungsformate kurz vorzustellen und ihr Material der Gruppe zugänglich zu machen. Der Austausch über gelungene Fortbildungsformate sowie Unterrichtsvorhaben ist uns wichtig.
Wir bitten die Teilnehmer/innen, die Material mitbringen und vorstellen können, im Vorfeld zur besseren Planung, mit der Gruppe (Anett Böhm) Kontakt aufzunehmen.

Hinweis

Bitte bringen Sie mit: Zeichenmaterial, einfarbige Stoffe.